Ausbildung - Versicherung-Krankenkasse ?

      Ausbildung - Versicherung-Krankenkasse ?

      Hallo Leute ;D

      Da ich bald meine Ausbildung beginne (Sommer 2013)

      Und AOK mir auf die Pelle rückt (Familienversicherung).

      Wollte ich euch mal fragen ? Was für eine Versicherung für die Ausbildung nehmt ihr ?

      Ein Mann der AOK kam neulich zu mir und bot mir an mir bei den Bewerbungen zu helfen.. am Ende des Gespräches Wollte er eine Unterschrift von mir haben sodass er die Daten dann ausfüllen kann wenn ich eine Ausbildung erhalte und bin dann sofort bei der AOK versichert.

      Wenn die so Heiß drauf sind müsste es doch gute Alternativen geben ? oder ?
      Im Jahr 2009 wurde der Gesundheitsfonds eingeführt. Seitdem ist der Beitragssatz bei allen gesetzlichen Krankenkassen gleich und beträgt 15,5 Prozent des Bruttolohns. Der Arbeitsgeber zahlt dann 7,3 Prozent und der Arbeitnehmeranteil beträgt 8,2 Prozent. Alle Beiträge fließen und den Gesundheitsfonds und werden dann an die verschiedenen Kassen verteilt. Quelle: Azubi & Azubine - Krankenversicherung fr Azubis
      15,5 % der Gesetzlichen Krankenkassen ist also Gesetzlich ! gibts trotzdem i.welche Alternativen die Vorteilhaft sind ?


      Ein Thanks für jeden Hilfreichen Beitrag ! ;D

      MfG,

      igcmaster
      MfG,
      igcmaster

      THEMASTERXXXZ
      Also ich war während meiner Ausbildung bei der IKK, aber du solltest hier wenn du Tipps möchtesdt auch angeben in welcher Berufssparte du deine Ausbildung machst, ich zum Beispiel habe Friseurin und Maskenbildnerin gelernt, daher die Innungskrankenkasse, weil jede Krankenkassedoch ein wenig anders spezialisiert ist.

      liebe Grüße :)
      Bin bei der BKK Mobil Oil war davor dort auch Familien versichert (wenn du Kinder hast zahlen diese nichts bis diese eine Ausbildung haben). Meines Wissens nach auch die billigste, aber es zahlt ja eigentlich eh der Arbeitgeber. Die Anrufe von der AOK hab ich auch bekommen, die Typen gehen mir so auf den Sack genau deswegen bin ich nicht zu denen. Außerdem hat die Karte Style ist Silber-Metallic :D . Aber schau doch einfach mal auf die Homepage die haben auch Bonussysteme usw. . Wenn du dich für die Krankenkasse entscheidest wäre es cool wenn du mich als Werber eintragen würdest, da bekommt man 20€, habs auch deswegen gemacht weil viele meiner Kumpels auch bald sich anmelden müssen. :D

      Vorteile im Überblick | BKK Mobil Oil
      also wenn du eine Ausbildung im technischen Bereich angehst ist die TKK von den Konditionen und von den Leistungen als gesetzliche Versicherung mit Abstand die beste.

      Und zu der AOK...

      ...die AOK handelt generell beim Anwerben von Kunden sehr penetrant. Es ist dann auch nicht Abnormal, dass dich ein Mitarbeiter sogar zu Hause besucht und versucht dich in seine Versicherung zu bekommen.

      Diese penetrante Art lässt sich ganz einfach erklären: Die AOK ist die Krankenkasse, bei der mit Abstand die meisten Rentner versichert sind und es steht außer Frage, dass diese auch am teuersten für die Krankenkassen sind. Jetzt muss die AOK natürlich wieder junge Mitglieder ins Boot holen, um diese "Verluste wieder hereinzukommen. Deshalb bekommen die Angestellten der AOK für das erfolgreiche Anwerben jedes neuen jungen Mitgliedes eine zusätzliche Provision zum normalen Gehalt. Es gibt auch einen guten Grund, warum die meisten Hartz4-Bezieher bei der AOK versichert sind ;)

      Ich selbst wurde ganze zwei Mal einfach ohne mein Wissen fast bei der AOK versichert. Zum Glück bin ich nicht der einzige der die Praktiken der AOK kennt.

      Wichtig ist nur wenn du dich für eine Versicherung entscheidest, schau dir die Konditionen der verschiedenen Versicherungen an. Es gibt mehrere Versicherungen, die gut für dich zugeschnitten sind, aber bleib auf jeden Fall von der AOK fern.

      Im Grunde genommen ist das total nett von dem Mitarbeiter der AOK, dir bei deinen Bewerbungen zu helfen, aber genauso lockt man Kinder ins Lebkuchenhaus. Also Schnapp dir deine Lebkuchen und stoß die hexe in den Ofen!
      Versicherungen hatte ich in der Ausbildung folgende:

      Rentenversicherung: Du zahlst monatlich einen von dir bestimmten Betrage ein. Meiner Meinung nach seehr wichtig!
      Arbeitsunfähigkeitsversicherung: Zahlt für dich, solltest du nicht mehr arbeiten können, auch sehr wichtig.

      Für beide zusammen bin ich auf einen monatlichen Beitrag von knapp 52€ gekommen, was in Ordnung ist.

      Naja und halt Autoversicherung, aber das gehört ja nicht zu den bedeutenden Sachen dazu :)
      In die Gesetzliche Rentenkasse zahlst du ja so oder so ein, ich denke das reicht erstmal und mit den paar Euro in der Ausbildung lohnt das eigentlich eh nicht da noch ne private zu machen.. mach dir da am besten erst Gedanken wenn du dann richtig Arbeitest, so mache ich es auch. ^.^