Vorsicht vor FB Werbeanzeigen Restposten/Lagerverkauf (B2B Portal)

      Vorsicht vor FB Werbeanzeigen Restposten/Lagerverkauf (B2B Portal)

      Hallo,

      ich wollte euch nur kurz davor "warnen" das in den Facebook Neuigkeiten (zumindest bei mir) Werbeanzeigen zu günstigen TV's und Handy's angezeigt werden.



      Klickt man drauf, landet man im B2B Portal.
      Auf keinen Fall dort einen Account anlegen, denn alleine für das Bereitstellen der Datenbank werden 240€ im Jahr verlangt.

      Nach ablauf der Widerrufsfrist kommt man dort auch nicht mehr raus, außer man ist Minderjährig.
      Nachtrag: auf der Seite werden ausdrücklich Gewerbetreibende angesprochen, für die es kein Widerrufsrecht gibt.

      Ich selbst bin da mal vor 2-3 Jahren hineingetappt und hab mich ahnungslos ganz normal Registriert, plötzlich lag dann ein Brief mit Zahlungsauffoderung im Briefkasten.
      Ich bin sogar der meinung, das die Zahlungsauffoderung erst nach 14 Tagen rausgeschickt wurde, sodass man nicht mehr Widerrufen konnte.
      Bin da damals dann wegen U18 wieder rausgekommen ;)

      Hier auch ein Bericht dazu





      Facebook Seiten
      facebook.com/pages/Handy-Ausverkauf/721428681229636
      facebook.com/pages/TV-Lagerverkauf/306587726183654
      facebook.com/pages/TV-Lagerverkauf/878345635512272

      Kommentare und Likes sind alles Fakes


      Gruß Dag.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Dagmaleo“ ()

      jo, ich bin sogar der Meinung, dass z.B. an Firmen solche Zahlungsaufforderungen automatisch geschickt werden, mit den Angaben die man sich eben normal aus dem Netz zieht, z.B. von der Firmen-Homepage... Vor allem bei dem Hinweis "Passwort wird nach Zahlungseingang versendet" sollte man stutzig werden..

      Gibt auch andere nette Briefe, die wie Rechnungen aussehen (es steht aber nirgends Rechnung) und unten in der Fußzeile steht dann, dass es ein Angebot ist und mit Bezahlung des angegebenen Betrages als angenommen gilt. Funktioniert sicher, bei Firmen, bei denen alles was nach Rechnung aussieht, auch gleich in die Buchhaltung gegeben und mit dem ganzen Stapel Rechnungen einfach auch mit bezahlt wird..
      :bandit:
      Ebenfalls schon auf der Seite gewesen. Wollte mich sogar schon als Privatkunde registrieren, sah dann aber rechtzeitig noch die Klausel mit den 240 € ... wieso wird sowas auf Facebook beworben? Gilt das nicht als Betrug?

      Kaiser1 schrieb:

      Mein Bruder ist drauf reingefallen und hat heute einen brief von denen bekommen? Was kann er jetzt machen er ist 20 also nicht U18


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk


      Ist es noch innerhalb der 14 Tage Wiederrufsrecht? Wenn nicht könnte er den Vertrag anfechten mit der Begründung das es nicht offensichtlich dargestellt ist aber denke das wird nicht einfach sein.
      Schönen Tag noch 8)
      Gibt mehrere Möglichkeiten er ignoriert es?
      Er geht zum Anwalt?
      Er geht zur Verbraucher Zentralle

      Gibt es nicht da auch den Wiederrufsrecht die er einhalten koennte von 2 Wochen?
      ...und wenn dich das Schicksal auf allen Linien schlägt, bleibt immer noch die Haltung mit der man es erträgt.
      Ich muss mich da nochmal korrigieren, da auf der Seite ja ausdrücklich Gewerbetreibende angeworben werden, gibt es dort kein Widerrufsrecht.


      Wie im Video erwähnt soll man nicht zahlen und den Vertrag anfechten.

      Hier ein Musterbrief von der Verbraucherzentrale.

      vz-nrw.de/mediabig/218141A.pdf

      Einfach das im Kasten rauskopieren und in ein Textbearbeitungs Programm einfügen.

      Gruß Dag.

      Beni schrieb:

      Das ist eine alte Masche ... und die Leute die dies betreiben sitzen meist im Ausland :)

      Falls ihr darauf reingefallen seit einfach die Zahlungsforderung ignorieren .
      Gruß Beni ! :)


      Das ist so aber leider nicht richtig, da es nicht direkt illegal ist.
      Das Portal hat seinen Sitz in Chemnitz und besitzt vor Ort ein großes Bürogebäude von dem täglich zahlreiche Briefe verschickt werden.
      Geschäftsführer David Jähn hat schon mehrere solcher Webseiten betrieben und ist mit 24 Jahren schon mehrfacher Millionär. Natürlich ist dies meiner Meinung nach Betrug, jedoch haben Gewerbetreibende keinen Widerrufsrecht, da das Gesetz davon aus geht, dass diese Personen geschäftsfähige Kaufmänner sind und somit diese Klause nicht benötigt wird.

      Die Leistungen sind auch expilzit aufgelistet: im-werk-einkaufen.de/leistung.php

      Wer sich also als nicht Gewerbetreibender anmeldet, begeht selber eine Straftat, da er halt ein Scheingewerbe angibt.

      Es ist zwar offensichtlich das mit dieser Masche hauptsächlich Geld gemacht wird, jedoch gibt es aufgrund der aktuellen Rechtslage keinen driftigen Grund das Portal zu sperren. Es sind halt immer noch Gerichte die sich mit diesen Fällen auseinander setzen und diese sind natürlich leider nicht die Schnellsten.

      Langsam kommt aber Bewegung in die Sache und der Chemnitzer Firma droht eine Anklage. Außerdem hat das Landgericht Berlin entschieden, dass durch das ausfüllen des Formulars kein gültiger Vertrag zu Stande kommt.

      Einfach mal ein bisschen schlau lesen bei abzocknews.de.

      Das beste wäre Verbraucher Schutz.. Die helfen einen.. Aber vorher anrufen können Kosten auf dich zu kommen ich musste wegen samsung letztes mal 25 Euro zahlen.. Das die mir geholfen haben..

      Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
      ...und wenn dich das Schicksal auf allen Linien schlägt, bleibt immer noch die Haltung mit der man es erträgt.